Top Menu

Posts By Gudrun Gutdeutsch

Handlung

Vor kurzem diskutierten Schüler im Ethikunterricht lebhaft, ob es moralisch vertretbar sei, sich um 40€ ein neues Computerspiel zu kaufen, wenn doch die Kinder in Indien hungern. Sollte man das Geld nicht besser spenden? Und wem? Den hungernden Kindern in Indien oder den 2,5 Mio. in Einkommensarmut lebenden Kindern in Deutschland?   Ein Volontär unserer Philosophieschule kam desillusioniert aus Afrika…

Verzicht

Soll ich oder soll ich nicht? Die Hand zuckt hin, dann wieder zurück. Eigentlich wollte ich doch nicht ... ich wollte ja heute mal verzichten. Naja, aber ich kann ja morgen dafür ... Außerdem, es ist ja nur ... Hmmm ... Nein, heute bleibe ich konsequent ... Aber irgendwie hätte ich es schon verdient, man gönnt sich ja sonst nix…

Reflexion

Wollen Sie die ganze Wahrheit wissen? Über sich selbst und die anderen? Oder stecken Sie lieber den Kopf in den Sand? Nur Mutige dürfen weiterlesen - denn hier zerbröckeln Ihre Illusionen und der Alltag wird anspruchsvoll ... Der reflektierte Lebensstil ist einfacher, klarer, zentrierter und tiefer gegründet als das Leben, das wir sonst führen. Im Fokus der Aufmerksamkeit ist der…

Meditation

Alles ist verschwommen. Nur der orange Punkt ist klar. Meine Augen fixieren ihn, die Atmung fließt ruhig und gleichmäßig. Der Geist ist ruhig, meine ganze Aufmerksamkeit zentriert. Da fällt mir ein, dass ich heute Vormittag ein wichtiges Meeting habe. Mein Herz beginnt zu klopfen, doch sofort gelingt es mir, die Konzentration wieder auf den Punkt zu lenken. Die Ablenkung ist…

Träume

William Shakespeare sagte, dass wir aus dem gleichen Stoff wie unsere Träume sind. Träume sind Botschaften der Seele, sagen andere, oder der Mensch, der träumt, sei ein Gott. Was träumen Sie? Die Stimme, die in unseren Träumen spricht, kommt aus einer Quelle, die uns transzendiert. Carl Gustav Jung Wissen Sie, dass Sie ca. 20% Ihres Lebens verträumen? Die Hirnforschung hat…

Begeisterung

„Wauwau!!!!“, ruft das zweijährige Paulchen, „Wauwauwauwau!!!“ und hüpft im Kinderwagen auf und ab. Er verrenkt sich, um den Hund noch einmal zu sehen und wieder zeigt er aufgeregt mit dem Finger. „Wauwau!!!!!“. Die Begeisterung ist grenzenlos. Und deshalb lernt Paulchen so viel. Kleine Kinder erleben 20 bis 50-mal (!) täglich diesen rauschartigen Zustand. Dabei ist das Gehirn richtig aktiv, durch…

Close