Top Menu

Category Archives Lebenskunst

Veraenderungen Lebenskunst

„Nichts in der Geschichte des Lebens ist beständiger als der Wandel.“ Dieses Zitat von Charles Darwin erinnert an die Aussage von Heraklit: „Du kannst nicht zwei Mal in denselben Fluss steigen.“ Gerade weil Veränderungen allgegenwärtig sind, sehnen wir Menschen uns nach Stabilität und Dauerhaftigkeit. Um diese zu erreichen, müssen wir uns oft verändern. Was ändert sich und was bleibt? Streben…

Platon, Leuchtturm

387 v.Chr., also genau vor 2400 Jahren, gründete Platon jene Institution, deren Bestimmung es schließlich war, mit Philosophie, Wissenschaft und ihrem menschlichen und politischen Reformprogramm in die gesamte griechische Welt und bis in die Neuzeit hineinzuwirken. Dabei beschritt man in der Akademie einen zweifachen Weg: die Erziehung und Ausbildung des Menschen über Tugend und Wissenschaft, um so die Gesellschaft zu…

Ich fühle also bin ich

"Ich denke, also bin ich." Mit diesen Worten läutete Descartes 1641 das Zeitalter des Verstandes ein. Mit seiner Loslösung der Naturwissenschaft von der Geisteswissenschaft und den Fesseln einer dogmatischen Kirche erobert der Mensch ungeahntes Wissen über unsere Welt, das Universum und sich selbst. Mit der Anwendung dieses Wissens beginnt der Siegeszug der Technik, mit der wir uns diese Welt verfügbar…

Philo-Slam Traum

Begleitet von "I have a dream!" kommt oft das Gute in die Welt, Und das ist es, was uns am Traum so gut gefällt: Im Traum, da fällt uns alles leicht - Wir können fliegen, zaubern und sind göttergleich. Drum lässt sich auch der Traum in unsrer Sprache einwandrei verorten; "Jugend-", "Lebens"-, "Menschheitstraum" - sie alle zählen zu den schönsten…

Philosophieren ist lebenslanges Ringen. Um Erkenntnis. Diese entsteht durch Reibung. Und so kreuzen tibetische Mönche in heftigen Streitgesprächen die Klingen ihres Geistes. Denn ein Widerpart macht uns weiser. Wie aber kann man RICHTIG streiten, und das Streiten zur Lebenskunst machen? Gemeinsame Wahrheitssuche In der platonischen Akademie wurde dies durch Dialektische Übungen gelernt. Dabei wurde eine These aufgestellt und ein Schüler…

Apfelbaum, Früchte

Aristoteles hat gelehrt, dass jede Tugend die Mitte zwischen zwei Lastern ist. Auch wenn die Tugend der Geduld von ihm nicht explizit erwähnt wird, lässt sich diese „Goldene Regel“ auch auf diese Eigenschaft anwenden. Geduld steht demnach in der goldenen Mitte von einerseits Ungeduld, Hast, Eile und andererseits Langsamkeit sowie Trödelei. Das Wort „Geduld“ geht auf das Urgermanische „ga-thuldis“ zurück…

Krisen Philosophie

Das Lachen hat eine besondere Wirkung: es hilft bei Bluthochdruck, Herzerkrankungen, Angstzuständen, Schlafstörungen, Potenzproblemen, Magengeschwüren, Allergien und sogar bei Krebs! Es stärkt das Immunsystem, vergrößert also die Widerstandskraft des Organismus. Jeder, der herzhaft lachen kann, weiß, wie gut das tut. Nicht nur für den Körper ist das Lachen heilsam, sondern vor allem für die Seele und sogar für den Geist.…

Treffpunkt Philosophie Exkurs

"Aufrichtigkeit" ist eine psychologische Eigenschaft und eine Tugend. Aufrichtig ist jener, der Denken, Sprechen und Handlung in Übereinstimmung bringt, wie es die alten Griechen von den Philosophen forderten, die durch ihr Verhalten und ihren Lebensstil Vorbild für ihre Lehren sein sollten. Etymologisch ist ein Philosoph der Liebende oder Suchende der Wahrheit und die Aufrichtigkeit ist die Liebe zur Wahrheit und…

Stoische Lebenskunst Philosophie

Eine Urfrage der klassischen Philosophen ist die nach dem "rechten" Leben. Wann ist ein Leben gelungen? Wie werde ich glücklich? Nach welchen Prinzipien soll ich handeln? Bei Sokrates, Platon und Aristoteles gelangte die Philosophie des Abendlandes zu höchster Blüte. Sie versuchten, das Wesen des Guten zu ergründen, das eng verbunden war mit dem Wahren und dem Schönen. Sie bemühten sich…

Als Philosophen in Treffpunkt Philosophie fühlen wir uns eng mit den Alten und ihren Weisheiten verbunden und versuchen das, was sie uns lehrten, in einer praktischen und philosophisch ausgerichteten Lebenshaltung umzusetzen. Wie können wir unseren Alltag geistig neu gestalten und bessere „Lebenskünstler" im höchsten Sinne des Wortes werden? "Ehrt die Wahrheit durch ihre Ausübung." - Helena Petrowna Blavatsky Eines der Geheimnisse…

Close