Top Menu
Held

Kurz gesagt: Die gesellschaftlichen Strukturen geben uns die Illusion, alles sei bequem zugänglich und erreichbar ohne große Anstrengung.

Und schon ist es nicht mehr erstrebenswert, die eigenen Grenzen zu überwinden, moralisch zu leben oder heldenhaft für eine bessere, gerechtere Welt aufzutreten und dafür notfalls ach sein Leben aufs Spiel zu setzen. Es ist einfacher, auf die Lösung von außen zu warten und dabei nichts zu riskieren. Und wie Neiman sagt: „Wenn man den Tod wählen muss, um Ungerechtigkeit zu bekämpfen, werden die meisten es uns verzeihen, wenn wir zu Hause bleiben.“

Ein wahrer Held ist sich bewusst, dass es schwer ist, für seine Ideen und Ideale zu leben, sogar viel schwerer für sie zu leben, als für sie zu sterben – doch er ist bereit für beides.

Für mich sind die größten Helden Philosophen wie zum Beispiel Sokrates, Platon oder Immanuel Kant (um nur ein paar zu nennen), die den menschen ermutigen, selbst zu denken, nach der Wahrheit zu suchen und moralisch zu handeln. Sie lehren uns, die wichtigste Frage zu stellen:

Wie kann ich meinem Leben Sinn geben?

Sie haben für ihre Überzeugungen sogar Tod und Verbannung nicht gescheut. Platon wurde von einem Tyrannen als Sklave verkauft. Sokrates wurde hingerichtet. Sein „Verbrechen“ war, dass er den Menschen beibrachte, ihren Lebenssinn zu hinterfragen und Tugenden zu leben.

Die tägliche Anstrengung, unsere Fähigkeiten zu entfalten, um uns in den Dienst der Menschheit und der Natur zu stellen, verwandelt uns in Helden. So kann jeder ein Held sein, wenn er heldenhafte Tugenden lebt wie Mut, Großzügigkeit, Gerechtigkeit, Liebe zu den Mitmenschen und dadurch aktiv an einer besseren Welt arbeitet.

About The Author

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Close