Top Menu
Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

ONLINE-EVENT: Corona – die Natur ist unser Freund

15. Juli 2020 @ 19:00 20:15

Die Menschheit ist dabei, unsere natürliche Lebensgrundlage, die Natur und unseren Planeten Erde zu zerstören.

Corona ist nur ein Symptom, die Ursache dieser Krise ist tiefer. Unser Welt- und Menschenbild ist nicht nachhaltig und daher nicht zukunftsfähig. Mit dem Coronavirus kommt das mechanistische Weltbild der Moderne an einen Kipppunkt.

Was müssen wir verändern, um uns die Natur wieder zum Freund zu machen?

Registrierung erforderlich unter:

Zoom App oder Zoom Client notwendig: www.zoom.us


Kostenlos

Die Teilnahme an diesem Event ist kostenlos. Wir freuen uns jedoch über eine Spende zur Deckung der Veranstaltungskosten bzw. zur Unterstützung der ehrenamtlichen Tätigkeit von Treffpunkt Philosophie:

Treffpunkt Philosophie e.V.
IBAN DE55701207001001301470
BIC OBKLDEMXXXX


DER VORTRAGENDE:

Heribert Holzinger ist seit 25 Jahren Vortragender, Seminarleiter und Autor im Bereich der praktischen Philosophie, der Lebenskompetenzförderung, der Erziehung, Pädagogik und Prävention. Seine philosophischen Schwerpunkte liegen im Bereich der platonischen Philosophie, der Symbologie und der Anthropologie. Er war in den 2000er-Jahren Mitinitiator und Ausbildungsleiter von GEA, einer Initiative für Aktive Ökologie in Österreich. Als praktischer Philosoph leitete er über 10 Jahre den Treffpunkt Philosophie in Innsbruck. Seit 2008 ist sein Lebensmittelpunkt in München.


LITERATUREMPFEHLUNG:

Ist die Natur nur eine seelenlose Maschine?

Seit dem 17. Jahrhundert setzte sich zunehmend Descartes Vorstellung durch, dass die Natur eine seelenlose Maschine ist. Es begann der Siegeszug der Technik und der Mensch eignete sich mit zunehmender Geschwindigkeit natürliche Lebensräume an. Viele Pflanzen, Tieren, ganze ökologische Systeme wie Regenwälder wurden und werden ausgebeutet, vernichtet und ausgerottet. Sie haben keinen Eigensinn, sondern sind einfach materielle Ressourcen, die der Mensch nach Belieben behandeln und ausbeuten kann.

Der Mensch als Teil der Natur

Vor der Dominanz des westlichen mechanistischen Ansatzes betrachteten fast alle Kulturen den Menschen als Teil der Natur, Mutter Erde war ihnen heilig. Um die gegenwärtige Krise zu überwinden, brauchen wir ein Verständnis der Verbundenheit und der Zusammenhänge um die Natur als ein Ganzes zu verstehen.

Im Webinar soll herausgearbeitet werden, welches Denken, Fühlen, Handeln und Sein uns dabei hilft, heute die Wende zu einem nachhaltigen Zusammenleben mit der Natur und anderen Menschen zu verwirklichen.

Die Natur als Vorbild

Dabei geht es nicht darum, zu alten Lebensmodellen zurückzukehren, sondern darum, die besten Werte und Ideen auf unsere Zukunft zu übertragen. Es gibt bereits eine Wissenschaft und Technik, die mit der Natur arbeitet. Wenn wir die Natur genau beobachten, finden wir darin sogar die besten (technischen) Lösungen. Gute Beispiele sind neben vielen anderen die Permakultur, die Naturmedizin, die Holzbautechnik von Erwin Thoma oder der gesamte Bereich der Bionik.

Mit dieser Art des Denkens und Handelns respektieren wir die Naturgesetze, fügen uns in die Kreislaufsysteme der Natur ein und können der Natur sogar helfen.

Close