Top Menu
gut

Der Satz „Vor allem sei gut!" hat mich immer fasziniert. Es ist ein Satz aus den Mysterien und das hat ihn mir noch geheimnisvoller erscheinen lassen. Was mich dann immer wieder beschäftigt hat, war die Doppeldeutigkeit von „gut". Einerseits hat „gut sein" eine ethische Dimension, die bedeutet, nicht zu töten oder zu verletzen, die Grenzen von anderen zu akzeptieren und…

Camp

Seit vielen Jahren findet jährlich unser philosophisches Sommer- Camp im Seminarhaus Camelot im Altmühltal statt. Für mich ist das ein Highlight im Jahr: Fünf Tage lang mit vielen verschiedenen an praktischer Philosophie interessierten Menschen aus ganz Deutschland, England, Schweiz, Österreich (...) zusammen leben, lernen, arbeiten, singen und feiern. Auch dieses Jahr waren wir wieder über 70 Leute und viele Kinder,…

Verzicht

Soll ich oder soll ich nicht? Die Hand zuckt hin, dann wieder zurück. Eigentlich wollte ich doch nicht ... ich wollte ja heute mal verzichten. Naja, aber ich kann ja morgen dafür ... Außerdem, es ist ja nur ... Hmmm ... Nein, heute bleibe ich konsequent ... Aber irgendwie hätte ich es schon verdient, man gönnt sich ja sonst nix…

Aristoteles

Die deutsche Zeitung „Die Welt" veröffentlichte eine Auswahl der größten Personen der Weltgeschichte. Der griechische Philosoph Aristoteles steht an der achten Stelle. Damit ist er nach 2400 Jahren der einflussreichste aller Philosophen und überflügelt seinen eigenen Lehrer Platon. Nicht schlecht, aber warum? Inzwischen glaubt man auch, sein Grab in seiner Heimatstadt Stageira auf der Halbinsel Chalkidiki gefunden zu haben, wie…

Achtung! Bevor Sie weiterlesen, seien Sie gewarnt: Wenn Sie sich wirklich mit Resilienz beschäftigen, kann es sein, dass Sie Ihr Leben nicht mehr so weiterführen können wie bisher. Sie müssen womöglich damit rechnen, so manche gewohnte Lebenshaltung in sich als bloße Ausrede zu enttarnen und gewohnte Einstellungen über Bord zu werfen... Die Dinge sind nicht so, wie sie sind. Sie…

Quantenphysik

In Heisenbergs Jugend war die Wissenschaft geprägt von der Newtonschen Mechanik: Die Welt ist eine seelenlose Maschine. Werner Heisenberg fühlt sich hingegen eingewoben in eine Natur, die er im Sinne seines geliebten Goethe als Ganzheit erlebt; in der Geistiges und Materielles sich organisch durchdringen und befruchten. Die Erkenntnisse und Entdeckungen Heisenbergs und anderer Quantenphysiker führen im 20. Jahrhundert zu einem…

Close