Philosophie als praktische Lebenskunst

Selbsterkenntnis • Zusammenleben • Kultur gestalten

Einheit Vielfalt

Die Einheit in der Vielfalt

Die Einheit verursacht die Vielfalt, über die Vielfalt erkennt man die Einheit. Jede Monade ist einzigartig, wie auch jeder Mensch.

Renaissance Köln

Die Renaissance begann in Köln

Die Renaissance begann 1248 in Köln. Albertus Magnus, knüpfte mit seiner Philosophie an die Antike an und begründete erneut die Würde des Menschen.

Nietzsche

Friedrich Nietzsche (1844–1900): Der Wanderer und sein mysteriöser Schatten

Friedrich Nietzsche: das Leben eines von inneren Widersprüchen geplagten, freien Geistes. Er ersetzt Gott sowie moralisches Denken durch einen lebensbejahenden Willen zur Macht.

Aristoteles

Aristoteles war eines der tiefsten wissenschaftlichen Genies. Seine Stärke lag in seiner systematischen Arbeitsweise, gekennzeichnet durch analytische Präzision und Reflexionsfähigkeit. Die Suche nach Wahrheit wird zum Selbstzweck, sie darf nicht der Verteidigung erwünschter Vorurteile oder Lebensweisen dienen.

Atom1

Werner Heisenberg – Die Melodie der Atome

Im Gegensatz zum mechanistischen Weltbild können wir Menschen uns Dank der Arbeit von Werner Heisenberg als spirituelle und materielle Wesen wiedererkennen und diese beiden Aspekte in uns in Einklang bringen.

Altruismus

Altruismus – Bin ich bereit, mich zu riskieren?

Ist der Mensch dem Menschen ein Wolf oder ist er ein zutiefst kooperatives Wesen, wie die neueste Altruismusforschung lehrt? Altruismus ist gesund.